TESTBERICHTE

Hier findet ihr unsere aktuellen Testberichte und Pressestimmen zum WME-Projekt.



03.11.2014

„Mit dem WME ist CONWAY voraussichtlich ein großer Wurf geglückt. Das Enduro wirkt modern und fährt sich auch so: leichtfüßig, spielerisch-agil, dennoch potent bergab.“

MountainBIKE 12/2014

Zum Artikel



28.10.2014

„CONWAY beweist, dass zu viele Köche nicht zwangsläufig den Brei verderben und präsentiert mit dem WME (1027) Carbon ein durchdachtes, hervorragend funktionierendes und stimmig ausgestattetes Bike zum fairen Preis – good job, boys!“

Enduro Magazine Nr.13

Zum Artikel



08.10.2014

„We Make Enduro – das neue Endurobike von CONWAY scheint Potenzial zu haben. Zumindest die Ausführung konnte uns beim ersten Check schon überzeugen. Für einen aussagekräftigeren Test müssen wir das Bike aber noch im richtigen Gelände fahren.“

World of MTB 11/2014

Zum Artikel



03.09.2014 - Medienzuspruch auf der Eurobike

„Black Beauty der Fahrradwelt“

MTB Rider Magazin

Zum Artikel



„Conway goes Enduro. Aus dem Projekt „We make Enduro“ ist ein interessantes Carbon-Enduro mit bis zu 170 Millimetern Federweg entstanden. Der Rahmen soll nur 2100 Gramm auf die Waage bringen“

BIKE Magazin

Zum Artikel



„Schon im Vorfeld der Eurobike sorgte Conway mit dem Projekt We make Enduro für mächtig viel Wirbel. Gerade rechtzeitig zur Messe kamen die Rohlinge angeliefert und präsentieren sich nun der breiten Masse“

MTB-News

Zum Artikel



„Apropos Geometrie. Die ist bei den neuen WME-Modellen von Conway zeitgemäß: langer Reach (439 mm in Größe M), kurze Kettenstreben und Vorbau sowie ein Lenkwinkel von 65,5 Grad und ein steiler Sitzwinkel von 75 Grad“

MountainBIKE Magazin

Zum Artikel



„Zwei Modelle (sowie ein Rahmenkit, 2.199,95 Euro) im Stealth-Look mit einem Kampfpreis von 3.999 Euro bzw. 4.699 Euro sind erhältlich“

Bikeboard.at

Zum Artikel



06.05.2014

First Look:
Das Conway „We make Enduro” Bike

Enduro Magazine Online

Zum Artikel



06.05.2014

BIKE Festival am Gardasee 2014

BIKE TV

Zum Artikel




MODELLE, AUSSTATTUNGEN und PREISE


Eine Serie von Bikern für Biker. Insgesamt fünf Versionen sowie zwei Rahmenkits sind im Angebot.




ALUMINIUM 2015



WME 627 Alu

Alu raw finished
XFUSION „Sweep RL2“ 15 mm / „O2 RL“
SRAM „X9/X7“

1.999,95 EURO

Alle Tec-Specs



WME 827 Alu

Alu raw finished
ROCKSHOX „Pike RC“ 160 mm Maxle / „Monarch RT HV“
SRAM „X1“
ROCKSHOX „Reverb Stealth“

2.999,95 EURO

Alle Tec-Specs



WME 1027 Alu

Carbon
ROCKSHOX „Pike RCT3“ 15 mm / „Monarch Plus RC3“
SRAM „XO1“
ROCKSHOX „Reverb Stealth“

3.599,95 EURO

Alle Tec-Specs





CARBON 2015



WME 827 Carbon

Carbon
ROCKSHOX „Pike RC“ 15 mm / „Monarch Plus RC3“
SRAM „X1“
ROCKSHOX „Reverb Stealth“

3.999,95 EURO

Alle Tec-Specs



WME 1027 Carbon

Carbon
ROCKSHOX „Pike RCT3“ 15 mm / „Vivid Air R2C“
SRAM „XO1“
ROCKSHOX „Reverb Stealth“

4.699,95 EURO

Alle Tec-Specs





RAHMENKITS 2015



WME Alu Rahmenkit

Aluminium
ROCKSHOX „Monarch Plus RC3“
inkl. Fender

1.299,95 EURO

Alle Tec-Specs





WME Carbon Rahmenkit

Carbon
ROCKSHOX „Monarch Plus RC3“
inkl. Fender

2.199,95 EURO

Alle Tec-Specs


GEOMETRIE

1 Grafik + 1 Tabelle

Hier findet ihr die Geometriedaten
für die Größen S, M und L.





Die Geometrie unterliegt im Laufe der Zeit natürlichen Trends. So mussten Lenker früher schmal, Sättel hoch und möglichst hart sein. Im Enduro-Bereich galt einige Zeit die niedrigste Tretlagerhöhe kombiniert mit dem flachsten Lenkwinkel als das Nonplusultra. Erst später kam die Einsicht, dass Enduros keine Downhiller sind, da selbst Regenrinnen bergauf ernstzunehmende Hindernisse darstellten. Unserer Meinung nach ist deshalb ein ausgewogenes Verhältnis aus flachem Lenkwinkel, mittlerer Tretlagerhöhe, ausreichend Bodenfreiheit, niedriger Front und niedriger Überstandshöhe das Optimum für die WE MAKE ENDURO Serie. Durch die neuen Laufradgrößen haben sich die Anforderungen an die Geometrieauslegung zudem etwas verändert. Schließlich wollen wir die Wendigkeit eines 26ers zugunsten der besseren Rolleigenschaften und des besseren Überrollwiderstandes in Wurzelpassagen nicht aufgeben.






HINTERGRÜNDE

Es ist vollbracht, CONWAY präsentiert nach langer, und über die verschiedenen Kommunikationsmedien transparenten Entwicklungsphase, die We Make Enduro Modellreihe. Eine Serie von Bikern für Biker. Insgesamt fünf Versionen sowie zwei Rahmenkits werden im Angebot zu finden sein.Allen gemein ist die Basis, nämlich ein Viergelenker mit „Horst-Link“ und progressiver Federkennlinie, das per FlipChip ohne Geometrieveränderung von 160 auf 170mm Federweg einstellbar ist. Laufradgröße: ausschließlich 650B. Die Rahmen sind für 1×11 Antriebe optimiert, eine Umrüstung auf 2×10 ist per „Dual Plate“ Eigenentwicklung problemlos möglich. Die Dämpfer sind „floatend“ gelagert, verlaufen durch das Sitzrohr und sind zentral über dem Tretlager positioniert, was für eine gute Radlastverteilung sowie einen niedrigen Schwerpunkt sorgt. Der Reach ist relativ lang ausgelegt (439 mm in Größe M), so dass im Bike statt auf ihm gesessen/gefahren wird. „Vorne lang - hinten kurz“ ist die Devise. Somit sorgt die Rahmenlänge für mehr Sicherheit bei höheren Geschwindigkeiten bergab. Durch den Einsatz von kurzen Kettenstreben bleibt das Enduro trotzdem angenehm wendig und lässt sich leicht aufs Hinterrad ziehen. Kurze Vorbauten sorgen für ein direktes Lenkverhalten. Der Lenkwinkel liegt bei 65,5°. Durch den steilen Sitzwinkel (75°) können wir gewährleisten, dass der Fahrer in der maximal ausgefahrenen Sattelstützenposition nicht zu weit hinter dem Tretlager sitzt und effizient in die Pedale tritt. Alle Rahmen sind „stealth ready“.




IMPRESSIONEN




drei Worte - ein Team!


we

das sind wir, ein Team mit sieben Köpfen und jahrzehntelangen Erfahrungen.

Wir saßen lange vor der Diskussion um die richtige Laufradgröße, lange vor der Entscheidung welcher Werkstoff der Beste ist und auch lange vor der Option „jetzt mit Federgabel“ im Sattel. Wie viele Rennkilometer wir auf der Uhr haben, wissen wir nicht, wie oft wir uns hingepackt haben, wollen wir nicht wissen. Was uns verbindet? Die unbekümmerte Liebe zum Sport, die Leidenschaft zum Biken in seinen Ursprüngen, die Erinnerung an die Anfänge, ans erste Bike, an die gemeinsamen Ausfahrten mit den Kumpels, an die Wochenenden on tour, platte Reifen, noch plattere Beine nach Rides in den Alpen, Lagerfeuer wo wir sie nicht hätten machen dürfen und das „Bier danach“. Das sind wir!

make

unsere Erfahrungen machen uns zu dem, was wir sind. Und wir machen daraus, was wir für richtig halten. In der Saison 2015 haben wir uns dazu ein ganz besonderes Projekt ausgesucht, quasi eine Herzensangelegenheit. Wir machen das Enduro, nicht irgendeines, unseres! Bis ins kleinste Detail haben wir so lange dran herumgedoktert, bis wir sagen, jetzt passt´s. So können und wollen wir es Euch präsentieren…

enduro

mit keiner anderen Kategorie sehen wir die ursprüngliche Idee des Mountainbikens besser transportiert als mit einem Enduro. Enduro ist entspannter Lebensstil und Schinderei im Kampf gegen die Uhr zugleich. Chilliger Lifestyle mit perfektionierter Fahrtechnik. Speziell und doch für jedermann zugänglich. Der Weg ist das Ziel. Und der heißt: mit nur einem Bike alles machen zu können, den Spaß in der Natur zu beginnen und dort zu beenden, egal in welchem Gelände, egal in welchem Land. Frei sein, Du selbst sein, Spaß haben. Es einfach machen! Das ist Enduro,

WE MAKE ENDURO.





TEAM


Andre Brosam

Mountainbiker und Testfahrer

Marcus Pudenz

Mountainbiker, Testfahrer und Ingenieur

Andreas Banse

Produktmanager

Seit dem 10. Lebensjahr sitze ich auf dem Rennrad. Begonnen hat alles im Radsportverein meiner Heimatstadt Greifswald. Von dort verschlug es mich 1984 zum Berliner Radclub TSC, bei dem ich einige Jahre zur Sportschule ging. Spezialisiert war ich auf 1000-Meter-Zeitfahren/Bahn, wo ich mehrmals deutscher Jugendmeister (1000m) wurde. Ab 1989 wurde ich von der Mountainbike-Welle infiziert und ich ging für ein Jahr als Tourguide nach Gran Canaria. Nach meiner Rückkehr wollte ich von der Pike auf das Bike-Business erlernen und so hieß es erst einmal nur Schrauben, Schrauben, Schrauben in einem großen Berliner Bike-Shop. In dieser Zeit trieb ich mich auf sämtlichen Festivals und Marathons in Europa rum, alles Geld wurde ins Biken investiert. 1994 stieg ich bei der Firma Hartje ein, wo ich 2007 das Produktmanagement von CONWAY übernahm, ein spannendes Projekt, da die Marke im hochwertigen Bereich neu aufgebaut werden sollte. Nebenbei habe ich das Biken nie sein lassen können, trotz Familie nutze ich nach wie vor viele Wochenenden zum Mountainbiken und natürlich zum Testen der neuesten CONWAY-Bikes. WE MAKE ENDURO, weil wir Mountainbiken lieben! Und weil wir es können!

Alex Klug

Designer

Mein erstes ernstzunehmendes Bike ist von 1997 - ein mangofarbenes Specialized S-Works - seitdem gehütet und verwahrt. Heute fahre ich mit einem weißen Colnago-Fixie durch Berlin. Ich bin Gestalter und für die Bikes-Designs und den Auftritt (2014) von Conway verantwortlich. Der Projektname „wemakeenduro“, sowie das Corporate Design und diese Seite hier sind in unserem Büro entstanden. Im Moment entwickeln wir das neue Bike-Design 2015 für Conway.

WE MAKE ENDURO - bleibt am Ball, wir haben ein paar tolle Überraschungen für euch an Bord..

Stefan Baur

Produktentwickler

An meinem ersten Fully war eine AMP Parallologramm Federgabel verbaut mit sagenhaften 45mm Federweg und ausserdem neongelbe HS 22 Bremsen. Das ist jetzt über 15 Jahre her. Mittlerweile bin ich meist mit meinem Enduro auf den Flow Trails im Allgäu unterwegs. Im Frühjahr und Herbst nehm ich auch gern mal die Gondel ;-)

Ich bin zuständig für die Produktentwicklung und arbeite eng mit dem WE MAKE ENDURO Team zusammen. Gemeinsam entwickeln wir so unsere Vorstellung vom perfekten Enduro Bike.

Thomas Göbel

Produktmanager, Leitung Pressestelle Hartje

Zum Biken kam ich 1992 als ich mir vom hart Ersparten mein erstes Stahl-Hardtail, ein schwarzes SCOTT „Tampico“ zulegte. Nachdem der Bandscheiben-Mobilisator mit Quadra 10 und den ersten XT V-Brakes gepimpt wurde, musste es einem „Access Ltd.“ mit matt gebürstetem Alu-Rahmen von CUBE weichen. Mit diesem legte ich Mitte der 90er auch meine erste Tremalzo-Runde hin. Mein Dank gilt heute noch Gerhard aus der Bike-Bar in Stuttgart, der mir mit unzähligen Tuning-Maßnahmen und Tipps half. Später, während des Studiums (Diplom-Sportwissenschaft) folgten weitere Bikes, mein erstes Fully war ein Stumpjumper. Beruflich schlitterte ich dann nach der Uni in die Bike-Branche als ich als Agentur-PR´ler für zahlreiche internationale Marken „Sprüche klopfen“ durfte. 2010 der Wechsel in den Norden unter anderem mit der Marketingbegleitung bei WE MAKE ENDURO...

Thomas Farbacher

Produktmanager

Bereits seit früher Kindheit fuhr ich Rennen; erst Straße und Bahn und später, als es die ersten MTB-Rennen gab, auch die. Irgendwann dann auch mein erstes DH-Rennen: Kaprun Worldcup - mit Stahlrahmen, 135mm Vorbau, gekürztem Lenker und Magura Hydrostop, Federung: Fehlanzeige! Alles ging nach dem Motto: Sie haben ein Leben, wie viel setzen Sie?

Auch beruflich verschlug es mich schon sehr früh in die Fahrradbranche, erst im elterlichen Geschäft und später in die Industrie. In den wilden 90er baute ich in Leonberg Alurahmen bei einer kleinen, feinen Aluschmiede namens Dynamics (Der Namen wurde später leider verkauft :-(). Wir sorgten für die ersten Dualslalom Rahmen namens „Hardcore“: Ein Hardtail zugetackert mit Verstärkungsblechen und mit komplett unbehandelter Oberfläche. Für unser damaliges DH-Rennteam gab es zuerst den DH-Rahmen „Alien“ (einer der ersten Rahmen mit Federwegverstellung und bis 20cm Federweg - die Rock Shox Judy DH hatte damals sagenhafte 76mm Federweg!). Später kam das DH Monster ´Weapon` dazu: Eine komplett einstellbare Waffe die, ihrer Zeit weit voraus war.

Einige der Jungs die heute noch Maßstäbe setzen, begannen damals ihre Karriere auf Bikes von mir: Karl Platt oder Guido Tschugg. Danach startete ich im Vertrieb der Firma Hartje und begann in meiner Freizeit mit MotoCross und Enduro, Biken gehe ich allerdings immer noch gerne und viel. So ganz nebenbei mach ich da zum Teil etwas Produktentwicklung mit und kümmere mich u.a. um Fahrwerks und Geometriedaten. Und ab und zu fahr ich sogar mal wieder ein Enduro-Rennen mit dem Bike... back to the Root´s eben, allerdings jetzt bei den alten Herren: Die dürfen nämlich am Abend vor´m Rennen länger am Lagerfeuer sitzen bleiben! WE MAKE ENDURO



ABOUT


CONWAY BIKES

Newcomer oder alter Hase? Beides. Eigentlich seit über 20 Jahren auf dem Markt, hat sich CONWAY 2008 komplett neu aufgestellt. Dabei gehen wir einen innovativen, sehr eigenen Weg, setzen dabei konsequent auf sportliche Bikes.

We Make Enduro stellt unsere jüngste Projekt-Auskopplung dar, mit der wir erstmals lange vor der ersten Präsentation in den Medien und auf der Eurobike bereits in aller Öffentlichkeit über unser Vorhaben und die jeweiligen Entwicklungsschritte berichten.



Impressum

Hermann Hartje KG
Deichstr. 120-122, 27318 Hoya
hello(at)wemakeenduro.de

Vertretungsberechtigter Gesellschafter der Hermann Hartje KG (Komplementär): Hermann Hartje
Ust.-IdNr.: DE 116162847
Sitz der Gesellschaft: Hoya

Handelsregister: Amtsgericht Walsrode HRA 21780
WEEE: DE92509320

Corporate Design und Website:
Bureau Alex Klug, Berlin
www.alexklug.de


Haftungssauschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Die Hartje KG übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Hartje KG, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. renderdienst ug behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Hartje KG liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Hartje KG von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Hartje KG erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat die Hartje KG keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von der Hartje KG eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Die Hartje KG ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von der Hartje KG selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von der Hartje KG nicht gestattet.

4. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil unseres Internetangebotes zu betrachten. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.